Energielabel für Ferienwohnungen

Ein Energielabel ist obligatorisch, wenn Du Deine Ferienwohnung verkaufen willst. Das Energielabel hilft Dir dabei, Deine Ferienwohnung noch komfortabler und energieeffizienter zu gestalten. Es zeigt Dir, wie wirtschaftlich Deine Wohnung ist und was Du tun kannst, um dies weiter zu verbessern. Wenn Du Deine Ferienwohnung verkaufen möchtest, musst Du ein gültiges registriertes Energielabel haben. Wenn Du das nicht hast, riskierst Du ein Bußgeld.

Warum brauche ich ein Energielabel?

Anhand eines Energielabels können Käufer auf einen Blick erkennen, ob ein Haus energieeffizient ist oder nicht. Das ist praktisch, denn die Entscheidung für ein energieeffizientes Haus bedeutet eine niedrigere Energierechnung, mehr Wohnkomfort und weniger CO²-Emissionen, es ist also besser für die Umwelt! Das Energielabel für Ferienwohnungen hat Klassen von A bis ++++ (grün, sehr sparsam) bis G (rot, sehr ineffizient), die angeben, wie energieeffizient ein Haus im Vergleich zu ähnlichen Wohnungen ist. Ein Niedrigenergiehaus hat eine gute Isolierung, Dreifach- oder HR++-Glas, eine Niedrigenergieheizung und Sonnenkollektoren. Das Energielabel ist ein PDF-Dokument, in dem diese Merkmale beschrieben sind.

Also: Ferienwohnung verkaufen = Energielabel vorlegen

Wenn Du Deine Ferienwohnung verkaufen willst, musst Du dem Käufer mitteilen, welches Energielabel Deine Wohnung hat. In Inseraten, in denen Dein Haus zum Verkauf angeboten wird, zum Beispiel auf Funda oder Facebook, musst Du die Labelklasse (A++++ t/m G) angeben. Außerdem musst Du das Label bei Lieferung an den Käufer übergeben.

Beantragung eines Energielabels

Das Energielabel wird von einem Energieberater festgelegt, der Deine Wohnung besichtigt und all ihre spezifischen Eigenschaften vermerkt. Du solltest die Beantragung eines Energielabels rechtzeitig einplanen. Es kann nämlich etwas dauern, bis der Energieberater bei Dir zu Hause ist. Du kannst selbst einen Berater auswählen. So zum Beispiel über www.zoekeenenergieadviseur.nl oder www.woninglabel.nl. Oder frag‘ einfach Deinen Immobilienmakler.

Quelle: https://energielabel.nl/woningen

<